Warum hatten einige deutsche "Panther" gerippte Rüstungen?

  • Dec 14, 2020
Warum hatten einige deutsche "Panther" gerippte Rüstungen?
Warum hatten einige deutsche "Panther" gerippte Rüstungen?

Die deutschen Panzer "Panther" sind einer großen Anzahl von Menschen vor allem aufgrund der Werke der künstlerischen Kultur bekannt. Eine solche Bekanntschaft lässt jedoch keine Gelegenheit, sich über interessante Details des Designs des Kampffahrzeugs zu informieren. Zum Beispiel weiß nicht jeder, dass Panther gerippte Rüstungen hergestellt haben. Warum wurde eine solche Oberflächentextur benötigt?

Spezialbeschichtung. / Foto: ya.ru.
Spezialbeschichtung. / Foto: ya.ru.

Die ersten "Panther" erschienen 1943 an der Ostfront, kurz vor Beginn der Schlacht um die Kursk-Ausbuchtung. Diese Panzer waren ein sehr erfolgreicher Versuch von Hitlers Ingenieuren, sich gegen die sowjetischen T-34 und KV-1 zu stellen. Die bösartigsten Gegner der sowjetischen Tanker waren neben den Panthers auch die selbstfahrenden Artillerie-Reittiere Tigers und Ferdinand. Alle drei Fahrzeuge hatten eine sehr dicke Panzerung.

Das Rüstungsrennen dauerte den ganzen Krieg an. / Foto: war-time.ru.

Das Erscheinen solcher Ausrüstung auf einmal verringerte die Wirksamkeit der sowjetischen Panzerabwehrgewehre erheblich, und zu dieser Zeit auch Panzerabwehrgranaten RPG-40 (Designer Puzyrev) und RPG-43 (Designer) Belyakov). Erst mit dem Aufkommen des RPG-6 im November 1943 erhielten die sowjetischen Truppen wieder eine mehr oder weniger wirksame Granate gegen deutsche Panzer.


Magnetische Mine. / Foto: artstation.com.

Gleichzeitig wurde bei den Chemischen Werken Zimmer & Co in Deutschland eine neue Panzerabwehrmagnetmine HHL-3 entwickelt. Unmittelbar danach gingen die Deutschen davon aus, dass solche Entwicklungen bald in den Armeen der Anti-Hitler-Koalition auftreten würden. Es wurde beschlossen, eine spezielle Zusammensetzung zu entwickeln, um den Schutz der Tanks vor solchen Minen durch Verringerung der magnetischen Eigenschaften des Metalls zu verbessern.

Alle Rüstungen waren von Magnetminen bedeckt. / Foto: yandex.ru.

Aus diesem Grund begann dieselbe Chemiefabrik mit der Herstellung einer speziellen Zusammensetzung - einer Zimmeritbeschichtung (deutsch "Zimmerit"), die auf die Panzerung aufgebracht wurde und eine bestimmte gerippte Oberfläche bildete. Diese Beschichtung verringerte die magnetische Anziehungskraft. Das einzige Problem war, dass weder die alliierten Armeen noch die Rote Armee großes Interesse an kumulativen Panzerabwehrminen zeigten, obwohl ähnliche Entwicklungen in allen Ländern zu beobachten waren. Infolgedessen mussten die Deutschen die Zimmeritbeschichtung aufgeben, da sie 1944 unnötig war.

LESEN SIE AUCH:Warum wurden Kettenspuren an der Panzerung von Panzern befestigt?

Die Anwendung von Zimmerit erhöhte die Kosten und verlängerte die Dauer der Fahrzeugwartung. / Foto: waralbum.ru.

Interessante Tatsache: Zimmerit ist 40% Bariumsulfat - BaSO4, 25% Movilith 20 Bindemittel, 15% Ockerpigment, 10% Füllstoff (Sägemehl), 10% Zinksulfid ZnS. Das Material hatte eine pastöse Konsistenz. Es wurde auf eine Korrosionsschutzgrundierung mit einer Schicht von 5 mm aufgetragen. Die Substanz trocknete innerhalb von 24 Stunden unter normalen Lufttemperaturbedingungen aus. Danach wurde eine weitere Schicht unter Verwendung eines Metallkamms aufgebracht, wodurch das charakteristische gerippte Oberflächenmuster erzeugt wurde.

>>>>Ideen fürs Leben | NOVATE.RU<<<

Das Problem war, dass weder die Alliierten noch die Rote Armee fast Magnetminen benutzten. / Foto: ok.ru.

Darüber hinaus erfolgte die Ablehnung von Zimmerit aus einer Reihe anderer indirekter Gründe. Erstens erwies sich die Komposition als ziemlich teuer, und ihre Anwendung (und Erneuerung) nahm viel Zeit in Anspruch. Zweitens befürchteten die Tanker (und das nicht ohne Grund), dass Zimmerit zur Zündung des Fahrzeugs beitragen könnte. Drittens verlor Deutschland am Ende des Krieges infolge der Bombenangriffe der Alliierten immer mehr Fabriken und Werkstätten, was es äußerst schwierig machte, eine große Anzahl von Waren herzustellen.

Wenn Sie das Thema fortsetzen, können Sie darüber lesen warum der deutsche "Tiger" auf dem Schlachtfeld so schrecklich warund warum es nutzlos wurde.
Eine Quelle:
https://novate.ru/blogs/120220/53410/