Frühlingsgarten: Krankheits- und Schädlingsbekämpfung

  • Jan 05, 2021

Die Frühlingsperiode ist eine der schwierigsten Phasen, in denen die zukünftige Ernte von Gartenfrüchten von der richtigen Pflege abhängt. Zu diesem Zeitpunkt sind Pflanzen am anfälligsten für Schädlingsbefall sowie für die Entwicklung von Krankheiten der Bakterien- und Pilzrasse. Daher ist es sehr wichtig, Bäume und Sträucher mit speziellen Vorbereitungen rechtzeitig zu verarbeiten, wobei das Wirkungsspektrum und die klimatischen Eigenschaften der Region zu berücksichtigen sind.

Garten im Frühjahr. Die Abbildung für diesen Artikel wird unter einer Standardlizenz © ofazende.com verwendet
Garten im Frühjahr. Die Abbildung für diesen Artikel wird unter einer Standardlizenz © ofazende.com verwendet
Bitte geben Sie Ihre Likes ein und abonnieren Sie den Kanal "Über Fasenda". Dadurch können wir interessantere Gartenartikel veröffentlichen.

Nierenschwellungsperiode

Während dieser Zeit sind Kulturen am anfälligsten für Schäden durch Krankheitserreger wie Moniliose, Spätfäule, Schorf und Fäulnis. Pflanzen müssen bereits vor dem Knospenbruch vor ihnen geschützt werden. Dieser Zustand wird durch die erhöhte Aggressivität der verwendeten Lösungen bestimmt. Es ist am logischsten, mit der Verarbeitung zu beginnen, wenn die durchschnittliche tägliche Lufttemperatur mit einem Pluszeichen nicht unter fünf Grad fällt. Zu diesem Zeitpunkt sind die Bäume noch nicht erwacht, aber die Schädlinge sind im Gegenteil bereits aktiv.

Vor dem Knospenbruch lohnt es sich, gegen überwinternde Schädlinge sowie gegen Pilzprozesse in der Rinde vorzugehen. Als wirksame Maßnahme soll es die Stämme von Bereichen toter Rinde mit anschließendem Tünchen reinigen.

Zum Schutz vor Schädlingen wird eine Lösung aus Eisen (3%) oder Kupfer (2%) Vitriol, einem Fungizid namens "Bordeaux-Flüssigkeit", verwendet.

Die Zeit vor dem Knospen

Das optimale Intervall zwischen primärer und sekundärer Gartenarbeit beträgt mindestens zwei Wochen. Diese Zeit ist für den Prozess des Öffnens der Nieren notwendig. Gleichzeitig wachen die meisten Schädlinge auf.

Sie können die Zeit des sekundären Sprühens durch die Knospen navigieren. Zu diesem Zeitpunkt ähnelt ihr Aussehen grünen Zapfen. Die Behandlung zielt darauf ab, die Niederlage von Mehltau, Apfelblütenkäfer, verschiedenen Arten von Flecken und Schorf zu verhindern.

Apfelbaum. Die Abbildung für diesen Artikel wird unter einer Standardlizenz © ofazende.com verwendet

Je nach Region fällt dieser Zeitraum meist in die zweite Hälfte - Ende April.

Als Mittel zur Verarbeitung werden Zubereitungen der Gruppe der Insektizide verwendet.

Ein guter Ersatz für Spezialprodukte ist die Zusammensetzung von Kupfersulfat. Zu seiner Herstellung werden 150 g Vitriol in zehn Litern Wasser verdünnt.

Knospungsperiode

Die Knospen sind gegen Ende April - Mitte Mai gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt wird empfohlen, die endgültige kumulative Verarbeitung durchzuführen. Die Lösung ist in diesem Fall komplexer und muss aus mehreren Wirkstoffen bestehen. Für eine maximale Wirkung müssen Sie 2 Liter der Zusammensetzung der Antimykotika und 2 Liter der Zusammensetzung der insektoakariziden Wirkung kombinieren zur Bekämpfung schädlicher Insekten und Milben 2 Liter organische Pflanzenwachstumsregulatoren, 2 Liter Borsäure Acid.

Die Periode der Knospenbildung. Die Abbildung für diesen Artikel wird unter einer Standardlizenz © ofazende.com verwendet

Die resultierenden Zusammensetzungen werden in einem Behälter unter Zugabe von zwei Litern Wasser gemischt. Die endgültige Zusammensetzung sollte sofort verwendet werden.

Diese Maßnahmen reichen aus, um Gartenfrüchte vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen. Es lohnt sich jedoch, regelmäßig eine Sichtprüfung des Gartens auf mögliche Beschwerden durchzuführen.

Wissen Sie, wie man im Frühjahr mit Gartenschädlingen umgeht?

Originaler Artikelund viele andere Materialien finden Sie auf unsererWebseite.

Lesen Sie auch über eingelegte Auberginen im folgenden Artikel:Eingelegte Auberginen - lecken Sie Ihre Finger